Nachwuchs

18.09.17 | Untouchables sind Deutscher Juniorenmeister

Die U18 Mannschaft des Untouchables Paderborner Baseball Club e.V. gewinnt ein spannendes Finale mit 3:1 gegen den Erzrivalen Regensburg Legionäre

Am vergangenen Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft der Junioren in Mainz statt und unter den 7. Teams waren auch die U’s vertreten. Von Anfang an gab es nur ein Ziel, und zwar der Titel. In den vergangenen Jahren mussten Sie mehrere Finalniederlagen gegen den Rivalen aus Regensburg verkraften, sodass der Ehrgeiz umso größer war.

Direkt im ersten Spiel am Samstag fegten die Untouchables Paderborn die Heidenheim Heideköpfe mit 20:0 vom Platz. Ein sehr gelungener Auftakt. Mit bester Laune ging es in Spiel zwei gegen den Ausrichter Mainz Athletics. Dort siegten die U’s mit 08:03 und hatten den Gruppensieg so gut wie sicher. Am Abend folgte das dritte Gruppenspiel gegen die Holm Westend 69ers. Dieses Spiel konnte auch sehr deutlich mit 18:3 gewonnen werden. Der Gruppensieg gehörte somit den Untouchables. Als Erstplatzierter der Gruppe B trafen die U’s auf den Zweiten aus der Gruppe A, die Bad Homburg Hornets. Sie erwiesen sich zunächst als starker Halbfinalgegner, bis Finn Bergmann mit einem 2 Punkte Homerun die Offensive der Untouchables ins Rollen brachte. Nennenswert war auch das starke Pitching von Nicolas Göbert, der die Hornets bei nur einem Punkt in dem 9:1 Erfolg hielt. Die Weichen waren gestellt und im Finale wartete der Meister der vorgegangenen 4 Jahre - Regensburg. Paderborn und Regensburg haben beide sehr gute Sportinternat-Programme und leisten eine hervorragende Nachwuchsarbeit. Doch in den letzten Jahren hatte Regensburg immer die Nase zum Teil deutlich vorn. Mit sehr guter Laune und dem Spaß am Spiel wuchs die Mannschaft von Bundesligaspieler Till Schade zusammen, sodass unsere Paderborner nicht mehr zu stoppen waren. Mark Harrison auf den Werferhügel für die Untouchables gegen Niklas Rimmel auf Seiten der Legionäre. Ein Duell wie es im Buche steht. Bis ins vierte Inning stand es 00:00, doch dann hatte Niklas Rimmel ein paar Probleme. Durch ein Double von Zan Primozic  kamen zwei Punkte rein. Während Mark Harrison ein super Spiel auf dem Hügel warf, half ihm seine Defensive ungemein. Ganze 4 Double Plays konnten Paderborn machen. Einen großen Anteil daran hatte Marco Cardoso, der unlämgst einen Profivertrag bei den Boston Red Sox unterschrieben hatte. Florian Seidel machte es perfekt und sorgte für das letzte Aus im 7. Inning.

 

Und gleich zwei extra Nominierungen gab es für die Untouchables. Denn bester Schlagmann des Turniers wurde Zan Primozic und mit dem MVP, wertvollster Spieler des Turniers, wurde Mark Harrison ausgezeichnet, der den „Pott“ nach Paderborn holte. Die Trainer Till Schade, Jendrick Speer, Matthew Kemp und Benjamin Thaqi sind sehr stolz auf Ihre Mannschaft. Ab jetzt beginnt das Wintertraining und somit die Vorbereitung auf die nächste Saison.

 

Foto: Karsten Sondersorg


zurück

Infos

Spielbetrieb

Tabellen