Herren Landesliga

Sieg gegen die Ratingen Goose Necks

Besser spät als nie, Sieg gegen Ratingen.

 

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

R

H

E

Ratingen Goose Necks

1

0

2

0

1

3

0

2

1

10

11

2

Paderborn U’s

0

0

1

3

0

1

3

8

-

16

21

1

 

 

Es dauerte bis ins siebte Inning, als die Offensive der U’s sich endlich aus ihrer Lethargie befreite. Bis dahin stand ein starker Ratinger Pitcher auf dem Mount, dessen variable Pitches nur vereinzelt zu Hits verarbeitet wurden. Ein erstes Zeichen setzte Henning Böttcher im dritten Inning mit einem weiten Double bei besetzter erster und zweiter Base. Ein erster Run war auf dem Scoreboard, es stand nur noch 3-1 nachdem die Ratinger im oberen dritten Inning drei Hits nacheinander schlugen und letztlich zwei Runs markierten.

Im vierten Inning befreite sich Pitcher Dominik Dunford aus einer gefährlichen Situation, bei der 2nd und 3rd Base bei einem Aus besetzt waren. Offensiv sah es zunächst nicht so gut aus, die ersten beiden U’s wurden direkt zurück auf die Bank geschickt. Die zwei Aus waren anscheinend nur ein Startsignal, denn die nächsten Hitter Jochen Peters, Niclas Montag, Philipp Hüvelmeier und Dominik Dunford schlugen Hits und brachten drei Runs nach Hause. Die erste Führung mit 4-3 war geschafft.

Davon ließen sich die Goose Necks allerdings nicht beeindrucken und schlugen gegen den schwächer werdenden Dominik Dunford gut platzierte Hits und übernahmen die Führung mit 7-5 nach dem sechsten Inning.

Ein Pitcherwechsel auf Ratinger Seite brachte die U’s Offensive ins Rollen. Fünf Hits brachten gleich drei Runner nach Hause und den erneuten Führungswechsel.

Im achten Inning glichen die Ratinger noch einmal aus. Pitcher Dunford holte die letzte verbliebene Energie aus seinem Wurfarm und beendete das Inning.

Auf der Gegenseite wechselten die Ratinger erneut ihren Pitcher und mehrere Positionen gegen die stark agierende Offensive der U’s. Insgesamt acht Hits, davon zwei Doubles durch Dunford und Bulat, markierten eine deutliche Führung vor dem letzten Inning, das nachdem Dunford bei zwei Aus die Kräfte verließen durch Closer Philipp Hüvelmeier erfolgreich beendet wurde: Groundball vom Ratinger Catcher Anweiler auf Shortstop Dennis Bulat, der mit einem sehenswerten Wurf an First Base das dritte Aus besorgte.

 

Es war der Tag der 2-Down-Rally für die U’s. Zehn Runs wurden bei zwei Aus erzielt, ein Zeichen für das notwendige Selbstbewusstsein am der Platte.

 

Beste Schlagleute waren Dominik Dunford mit vier Hits und Henning Böttcher, Olaf Böttcher, Alex Heilmann und Jochen Peters mit je drei Hits.

 

Dominik Dunford strikte insgesamt sechs Ratinger in 8.2 Innings aus.


zurück

Infos

Tabellen