1. Bundesliga

12.05.13 | Walk-off Home Run von Björn Schonlau bricht Widerstand

Daraufhin folgt Schlagfest

Extrem spannend gestaltet sich der Samstagnachmittag in Paderborn in Spiel 1. Richtungsweisendes Duell gegen die Dortmund Wanderers von beiden Seiten hochkonzentriert geführt.

Drei Walks in Folge von Starting Pitcher Eugen Heilmann, dann ein Schlag ins Leftfield. Der Ball verspringt als Bad Hop und Dortmund führt mit drei Punkten. Neben der kurzen Schwächephase und dem erwähnten Schlag läßt das Paderborner Urgestein ganze 2 weitere Hits an diesem Nachmittag zu, einer davon bringt im nächsten Inning die 0:4 Führung für Dortmund durch Rene Herlitzius.

 

In den nächsten drei Innings kämpft sich Paderborn zurück ins Spiel. Bis zum 4:4 Ausgleich - mehr war nicht drin. 8. inning, Eugen Heilmann wirft dem ersten Schlagmann direkt auf den Rücken. Mit viel Applaus verabschiedet kommt danach Reliever Harry Glynne, dessen gesamtes Können nötig war, um die Dortmunder Offensive knapp zu stoppen.

 

Dann der große Auftritt von Björn Schonlau, der den Ball im tiefen Rightfield in die Bäume bugsierte. Ein hochklassiges und spannendes Baseballspiel findet seit langem mal wieder in Paderborn durch einen Walk-off Homerun ein würdiges Ende - bejubelt von allen Mitspielern, erleichert dass die Weichenstellung in die richtige Richtung verlief.

 

Spiel 2 sah dann 15 Hits der U's bei 30 At Bats; der Widerstand war gebrochen. Zudem war die Pitcherdecke der Wanderers zu gering. Nach nur einem Tag "Rest" mußte Ex-Untouchable Dennis Stechmann wieder ran; als er müde wurde, kam nicht mehr viel von Dortmunder Seite.


zurück

Infos